Wir beraten und begleiten Kinder und Jugendliche, die durch ihr grenzüberschreitendes und gewalttätiges Verhalten in ihrer Umgebung (zu Hause, Schule, Lehre etc.) auffallen und dies verändern wollen.

Unser Angebot richtet sich an Eltern und Erziehungsberechtigte sowie Behörden und Heime, die für diese Gewaltproblematik ein Unterstützungsangebot suchen.

Meist wollen sich Jugendliche nicht mit dieser Problematik auseinandersetzen. Daher gestalten wir den Beratungsprozess mit dem Einbezug der Bezugspersonen.

Wir begleiten das Bezugspersonensystem in diesem Veränderungsprozess.

Wir stärken Sie als Eltern, Erziehungsberechtigte oder andere Bezugspersonen von gewaltbereiten Jungen und Mädchen in Ihren erzieherischen Kompetenzen - durch die Neugestaltung ihrer Autorität.

 

Der erste Kontakt - Der Weg aus dem Schweigen

Sie rufen uns an und ein erstes persönliches Kennenlernen beginnt. Wir besprechen die nächsten Planungsschritte mit dem Ziel – weg von weiteren Gewalthandlungen.

Wir sind eine private Organisation, unsere Gespräche sind kostenpflichtig.

 

Unser Angebot:

Für Kinder und Jugendliche und deren Bezugspersonen. (pdf)

 

Weitere Informationen:

Handbuch des gewaltlosen Widerstands nach Haim Omer. (pdf)

 

2014 IGP ! Institut Gewaltberatung Prävention, Region Basel ! Alle Rechte vorbehalten