Gesellschaftlich wird gerne daran festgehalten, dass Frauen friedfertig, vernünftig und angepasst sind. Wir wissen jedoch, es gibt Frauen, die in Zeiten der Überforderung und Ohnmacht, keinen anderen Weg wählen als mit Gewalt zu handeln.

Sie würden manchmal am liebsten zuschlagen?

Sie haben bereits zugeschlagen, getreten, geschubst oder Ihr Gegenüber hart und schmerzhaft gepackt?

Sie drohen und machen anderen Angst damit?

Sie sind in Trennung oder bereits geschieden und verfolgen nun Ihren Ex-Partner gegen dessen Willen (Stalking)?

 

SIE SIND DAMIT ALLEINE. Mit Bekannten oder einer Freundin darüber zu reden ist meist unvorstellbar. Dadurch wächst die Einsamkeit und Ausweglosigkeit noch weiter. Sie zweifeln an sich selbst   HINTERHER.

 

Sie wollen nicht länger gewalttätig sein, wir unterstützen Sie:

Wir sind ausgebildete Gewaltberater und -pädagogen (GHM)® und wir nehmen Sie und Ihre Gewalt ernst, wir beraten Sie auf dem Weg zu neuen Lösungen in Überforderungssituationen. Wir begleiten Sie, beim Verlassen der zerstörerischen Gewaltspirale.

 

Der erste Kontakt - Der Weg aus dem Schweigen

Sie rufen uns an und ein erstes persönliches Kennenlernen beginnt. Wir besprechen die nächsten Planungsschritte mit dem Ziel – weg von weiteren Gewalthandlungen.

Wir sind eine private Organisation, unsere Gespräche sind kostenpflichtig.

 

Unser Angebot:

Für Frauen und Männer, die ihr Gewalthandeln verändern wollen. (pdf)

 

2014 IGP ! Institut Gewaltberatung Prävention, Region Basel ! Alle Rechte vorbehalten